Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz (TierSchG)
    Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz (TierSchG)              

Fremdvermittlung

Bella und Pivo

in die Tierpension gebracht und nie wieder abgeholt 

 

Frau Bella, eine französische Bulldogge (li) und Herr Pivo, ein Mops (re). Die Beiden wurden vor gut drei Monaten in der Hundepension abgegeben. Seitdem warten sie verzweifelt auf die Rückkehr  ihres Frauchens. Vergebens. Keine Kontaktaufnahme möglich. 

 

Wir suchen jetzt dringend ein neues Zuhause für sie. 

 

Die beiden sind sechs Jahre alt und gesund. Bella und Pivo sind große Schmusebacken - jeder möchte der erste sein, der durchgeknuddelt wird! Keinerlei Berührungsängste, auch nicht bei fremden Menschen. Die beiden freuen sich riesig, wenn sich jemand zu ihnen in den Zwinger setzt und ein bisschen Zeit mit ihnen verbringt. Gegen Leckerchen haben sie auch nichts einzuwenden. Die seltenen Spaziergänge genießen sie in vollen Zügen. Leider kommt alles viel zu kurz .

 

Beide sind momentan in einer Pension im Raum Dortmund. 

 

Nähere Auskünfte, Terminvereinbarung zwecks Kennenlernen: 

Frau Höving

01727664989  

Lorri 

 Lorri wurde verletzt im Straßengraben gefunden. Leider konnte ihr rechter Vorderlauf nicht mehr gerettet werden. Die dreibeinige Hündin ist acht Jahre alt und kastriert. Lorri ist sehr anhänglich und verträglich mit Artgenossen. Das Leben im rumänischen Tierheim setzt ihrer zarten Seele aber sehr zu.

 

Das perfekte Zuhause für sie wäre ein Hof, auf dem sie sich nach ihren Bedürfnissen bewegen kann. Oder etwa ein Haus mit Garten, der ihr die Möglichkeit zum Beobachten bietet. Lange Spaziergänge kann sie jedoch nicht mehr machen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Maria Scherle

015777247441

 

Paco 

Paco wird im Dezember 10 Jahre alt. 

 

Er hat bis vor 4 Wochen im Zwinger in einer Gartenanlage gelebt, fern von Menschen.

Niemand hat sich gekümmert, kein Gassi gehen, kein Spielen, kein Kuscheln, kein Pflegen. Er hat nur ab und zu mal Futter über den Zaun geworfen bekommen.
Anfangs war er knurrig und skeptisch, dass hat er nach den 4 Wochen abgelegt. Er hat schnell Vertrauen zu uns gefunden und das ist großartig. Was er allerdings absolut nicht mag ist Bürsten. Da tasten wir uns jeden Tag immer mehr ran. Er schnappt aber nicht, er rennt nur weg. 

 

 


Paco braucht ein zu Hause mit Haus und Hof, idealerweise noch einen Garten. Denn Wohnungshaltung ist er absolut nicht gewohnt,da er sein ganzes Leben draußen gehalten wurde.
An der Leine laufen wird immer besser, ab und zu zieht er immer mal, aber das bekommt in den Griff. Schließlich hat er sein Leben lang nichts gelernt. Dafür ist er super sozial. Er braucht zwar immer einen Moment um jemanden kennenzulernen, aber nach 10 Minuten ist die skeptik verschwunden.


Er ist immer noch sehr aufgeweckt und will sich bewegen, sein Alter merkt man ihm nicht an. Die Pflegefamilie bei der er jetzt lebt hat zwei Kinder (Acht und zwölf Jahre alt).  Das klappt gut. 


Aus einem kleinen Knurrkopf ist in den letzten 4 Wochen ein Kuschelbär geworden.


Er ist gechipt, geimpft, nicht kastriert.

 

Aufenthaltsort:  Borne, in der Nähe von Magdeburg

 

KONTAKT: 

Aileen Laura

Tel.: 0175 6571466

 

Bertin - spanischer Notfall

Name: Bertin

Rasse: Bodeguero-Mischling Geschlecht: Rüde

 

Geb.:12/2020

Größe: klein

Gewicht: 5 kg

Kastriert ja

 

Aufenthaltsort: Spanien Valencia

"Das ist unser Sorgenkind Bertin. Er wurde zusammen mit seinem Bruder (bereits vermittelt) über den Gartenzaun bei einer spanischen Tierschützerin geworfen und seinem Schicksal überlassen.

 

Bertin kam mit deformierten Vorderbeinen auf die Welt und ist ansonsten gesund. Das Laufen fällt ihm schwer, weil er seine Beinchen nicht durchdrücken kann, um in eine aufrechte Position zu kommen. Bisher wurde Bertin 3 Mal operiert und er wird auch noch 2 weitere OPs brauchen, um die Fehlstellung zu beheben. Diese OPs werden in den kommenden 3 Monaten in Spanien durchgeführt und danach muss Bertin dingend in physiotherapeutische Behandlung, um das Laufen zu lernen.

 

Eine Physiotherapie ist in Spanien leider nicht möglich, weshalb wir eine Pflege- oder Endstelle hier in Deutschland für den tapferen kleinen Mann suchen. Die Pflege- oder Endstelle sollte genügend Zeit haben und auch mobil sein, um mit ihm regelmäßig zur Physiotherapie gehen zu können. Aus therapeutischer Sicht würde Bertin ein Rollstuhl während der Rehabilitation sehr helfen, weshalb wir uns für ihn ein barrierefreies Zuhause wünschen. Bertin ist sehr geduldig, anhänglich und lieb. Im Moment möchte er keinen Kontakt zu anderen Hunden haben, vor allem nicht zu lebhaften Rüden. Er fühlt sich von ihnen bedrängt, weil er nicht weglaufen kann, und zeigt das auch. In seinem neuen Zuhause sollte daher entweder eine ruhige, ausgeglichene Hündin oder keine weiteren Hunde vorhanden sein. Ein normales Gangbild wird Bertin wahrscheinlich nie erlangen, aber er wird mobil sein, was seine Lebensqualität stark verbessern wird - und dafür kämpfen wir mit ihm :-)

 

HINWEIS:

Die KOSTEN für PHYSIOTHERAPIE sowie eventuell benötigte HILFSMITTEL werden vom Verein ÜBERNOMMEN!" 

 

KONTAKT: 

Danielle Popp

Hundevermittlung

Aktion Tierisch Happy e.V.

hunde@tierisch-happy.de

www.tierisch-happy.de

Osaka 

Name: Osaka

Rüde, kastriert

Alter: geb. ca. 2014/2015

Größe: 47cm

 

Osaka hat es auf eine Pflegestelle geschafft. Dort zeigt er sich verträglich mit Artgenossen und Menschen. Er schmust viel und gern und ist auch Fremden gegenüber aufgeschlossen und stets freundlich.

Er lernt sehr schnell und hat auch großen Spaß daran. Er sucht eine Familie, die ihn körperlich und geistig fordert, denn so ruhig Osaka auch im Haus ist, draußen möchte er gern laufen und die Welt entdecken. Dabei hat Osaka einen Jagdtrieb, der sich zum Beispiel auch darin äußert, dass er Katzen gern jagen würde. Deshalb wäre es wohl am besten, wenn in seinem neuen Zuhause keine Katzen leben würden. Er genießt Spaziergänge, ist sportlich, wäre bestimmt ein toller Joggingpartner. Er geht auch schon ganz gut an der Leine. Stubenrein ist der schlaue Kerl natürlich auch schon und er haart fast gar nicht.  Wer ist also bereit, diesem Schatz ein Näpfchen bereitzustellen, ein eigenes Körbchen zu kaufen und ihm alle Zeit zu lassen, die er braucht, um in seiner Familie anzukommen?  Osaka kommt gechipt, geimpft, kastriert, mit EU-Ausweis und gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde ausschließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich. Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage tino-ev.de.  Natürlich beantworten wir auch gern alle ihre Fragen in einem Telefonat und besorgen die aktuellsten Informationen aus Portugal.

 

Er wird über den Verein „TiNo e.V. - Tiere in Not“ vermittelt.

 

Bei Interesse bitte melden bei:

Tel.:  0171 8291 008
Email: heike@tino-ev.de

 

Samu

Name: Samu

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2017

Größe: 55cm

 

Gesundheit: Geimpft, gechipt, kastriert

 

Aufenthaltsort: Copaceni/Rumänien

 

Samu ist ein richtiger Herzbube. Wem soll er all seine Liebe schenken? Den Hunden oder den Katzen oder doch lieber den Menschen? Er lebt bei unserer Tierschützerin in Rumänien mit anderen Hunden und Katzen zusammen.Samu ist der Hölle entronnen. Unsere Tierschützerin hat ihn aus einem städtischen Tierheim in Rumänien geholt. Mit seinen nun drei Lebensjahren hat er noch alles vor sich und wir dürfen ihn dabei begleiten.Samu wird mit einer Grundimmunisierung an Impfungen, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU Heimtierausweis vermittelt.

 

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter:

https://www.initiativefuerstrassentiere.de/unsere-tiere-1/samu-2020/

 

Kontakt: Gabriele Scherle

Telefon: 01577-7247441

e-mail: jutta.nieddu-engler@gmx.de

Verein: Initiative für Strassentiere e.V.

Dara

Name: Dara

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2013

Größe: ca. 35cm

Gesundheit: Geimpft, gechipt, kastriert

 

Die kleine Dara hatte Glück im Unglück. Unser Tierschützer vor Ort fuhr gerade durch Arad Richtung Bukarest als er die soeben angefahrene Hündin entdeckte. Weit und breit keiner, der sich für die Kleine interessierte und so durfte Dara mitkommen. Sie wurde tierärztlich untersucht. Glücklicherweise hatte Dara nur leichte Verletzungen, von denen sie sich schnell erholt hat. Mit ihren sieben Jahren hat sie ihre ganz wilden Jahre schon hinter sich. Sie ist eher sehr ruhig. Für Dara suchen wir nun ein schönes, gemütliches Zuhause, wo sie im besten Falle ihre Menschen ganz für sich alleine hat.

 

Sie ist sehr verschmust und anhänglich. In dem ganzen Hundegewusel geht sie ein wenig unter und ist sehr dankbar für jede noch seine kleine Zuwendung. Dara ist dem Tod auf der Straße nur knapp entkommen und lebt nun bei unserer Tierschützerin in relativer Sicherheit. Zur Glückseligkeit fehlt ihr nun nur noch ein schönes Zuhause.

 

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter:

https://www.initiativefuerstrassentiere.de/unsere-tiere-1/dara/

 

Kontakt: Gabriele Scherle

Telefon: 01577-7247441

e-mail: jutta.nieddu-engler@gmx.de

Verein: Initiative für Strassentiere e.V.

 

Bobby

Name: Bobby 

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2017

Größe: ca. 45cm

Gesundheit: Geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthalt: Copaceni/Rumänien

Bobby verdankt sein Leben einem 11-jährigen Jungen. Seine Mutter hatte einen neuen Partner und dieser mochte den Bobby nicht, wollte die kleine Familie schließlich sogar nötigen, Bobby einzuschläfern. In seiner Not kontaktierte der Junge Gabi und so zog Bobby um. Er verstand nicht, warum seine Familie ihn im Stich gelassen hatte. Das Vertrauen in Menschen war schwer gestört und er reagierte aggressiv, wenn man sich ihm nähern wollte. Doch Gabi hat ihn nicht aufgegeben.

 

Bobby ist anfangs immer noch skeptisch, das ist aber auch nicht zu verdenken. Seine heile Welt brach von heute auf Morgen auseinander. Sobald er Vertrauen gefasst hat, nimmt er von sich aus freudig Kontakt auf. Ein Schmusehund ist er dennoch nicht - bis jetzt zumindest. Er braucht eine aktive Familie, die sportlich unterwegs ist und seine anfängliche Zurückhaltung respektiert.

Bobby mag Hündinnen, bei den Männchen entscheidet die Chemie. Katzen mag er nicht. Bobby wird mit einer Grundimmunisierung an Impfungen, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis vermittelt.

 

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter:

https://www.initiativefuerstrassentiere.de/unsere-tiere-1/bobby-2019

 

Kontakt: Gabriele Scherle

Telefon: 01577-7247441

e-mail: jutta.nieddu-engler@gmx.de

Verein: Initiative für Strassentiere e.V.

 

Bruno

Name: Bruno

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2009

Gesundheit: Geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthalt: Copaceni/Rumänien

Bruno lief durch die Straßen von Copaceni. Zweimal versuchten ihn die Hundefänger zu fangen, beim dritten Mal war unsere Tierschützerin vor Ort schneller. Ohne Widerspruch stieg er ins Auto. Mit seinen fast zwölf Jahren bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Jedem Wetter ausgesetzt, wartet er schon sein halbes Leben auf dich. Bruno liebt die Menschen aber für mehr als ihm sein Futter hinzustellen, reicht die Zeit leider nicht. Bei fast Hundert Hunden! Wer möchte Bruno gerne ein schönes Zuhause geben, indem er glücklich sein kann und menschliche Zuneigung erfahren darf. 


Er ist sehr sanft und braucht viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Katzen mag er nicht besonders. Die männlichen Hunde auch nicht so, allerdings findet er die Mädels toll. Menschen gegenüber ist er super sanft und würde am liebsten auf den Arm hüpfen. Er scheint ein Mix aus Schäferhund, Chow-Chow und Rottweiler zu sein.

 

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter:

https://www.initiativefuerstrassentiere.de/unsere-tiere-1/bruno/

 

Kontakt:

Gabriele Scherle
Telefon: 01577-7247441
e-mail: jutta.nieddu-engler@gmx.de
Verein: Initiative für Strassentiere e.V.

 

Devlin - Rüde im besten Alter

Name: Devlin

Rasse: Mischling

Größe: ca. 60cm

Geboren: ca. 2015

Gesundheit: Geimpft, gechipt, kastriert

 

Aufenthalt: Copaceni/Rumänien

Mittlerweile sind fünf Jahre vergangen, dass Devlin aus einer rumänischen Tötungsstation gerettet wurde. Seitdem wartet er hoffnungsvoll auf ein eigenes Zuhause

•Da sich Devlin nicht mit den Katzen versteht, muss er leider im Zwinger leben bis zur Vermittlung. Dadurch ist er sehr einsam und traurig. Menschen mag er sehr gerne. Er macht legendäre Bocksprünge um sie zu begrüßen. Bei anderen Hunden entscheidet die Chemie.

 

•Wir hoffen sehr, dass Devlin in Deutschland ein schönes Zuhause findet.

 

 

 

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter:

https://www.initiativefuerstrassentiere.de/unsere-tiere-1/devlin/

 

Ansprechpartnerin:

 

Gabriele Scherle

Telefon: 01577-7247441

e-mail: jutta.nieddu-engler@gmx.de

 

 

Katzen-Geschwisterpaar sucht neue Bleibe

Also es geht um mein Geschwisterpaar EKH - geboren 2011- von privat durch meinen damaligen Ex-Verlobten geschenkt bekommen.

 

Emma ist schwarz und Emil schwarz weiss.

Sie sind kastriert und grundimmunisiert.

Kennen gesicherten Balkon, keine Freigänger.

Zu anderen Artgenossen und weiteren Katzen kann ich nichts zu sagen. Aber Emil würde sich sicherlich über einen Raufpartner freuen.

Er spielt gern Fußball mit Erdnüssen und aportiert diese auch. Emma mag eher die Katzenangel. Sie ist grundsätzlich die Ruhigere der beiden.

Kinder dürften kein Problem sein, sofern sie nicht zu ruppig sind.

Generell sind sie sehr verschmust und Menschenbezogen.

 

Ich bin im August nach Castrop gezogen, weil mein Freund hier wohnt und ein Umfeldwechsel angebracht war.

Es ist leider so, dass mein Freund mit ihnen nichts anfangen kann und sie mit ihm nicht zurechtkommen.

Wir haben gedacht, dass es durch die neue Wohnung neues Umfeld besser wird. Wir haben schon von Feliway über gutes Zureden Tipps von einer Psychologin etc alles versucht. Sie verkriechen sich nur noch in ihrer Kratztonne kommen nur nachts raus und sobald er sich nur der Tonne nähert faucht der Kater schon. Emma zeigt nun leider sehr deutlich durch Protestpinkeln in die Dusche, dass es so nicht mehr weitergeht.

 

Ich weiß mir keinen Rat mehr und halte auch die Streitereien und den Stress nicht mehr aus, da ich gesundheitlich nicht auf der Höhe bin.

Das alles macht mich wahnsinnig fertig.

Daher auch mein Anfrage.

 

Ich würde sie gerne in einem schönen liebevollen Zuhause wissen, denn auch wenn ich sie abgöttisch liebe, muss ich mir eingestehen, dass dies kein Leben mehr für sie ist.

 

 

Kontakt:

 

Denise Bütz

Tel. 015777904947

Email:dbuetzi@yahoo.de

Finn und Emilie suchen liebevolles und geduldiges Zuhause

FINN der Vorsichtige und Jäger

Männlich / Kastriert vor Vermittlung
Geb: ca 7/17
Getigert

Finn wurde "wild" geboren. Es dauerte viele Wochen bis er soviel Vertrauen hatte, dass ich ihn streicheln konnte. Finn ist ein Jäger durch und durch. Angelspiele liebt er und tobt dabei bis er total aus der Puste ist. 

Er braucht ein ruhiges Zuhause bei Menschen die im Zeit geben anzukommen. Finn wird vielleicht kein Schmuser werden, oder es dauert eben noch sehr lange. Man muss sich sein Vertrauen verdienen !! wer weiß was er kleines Baby alles erlebt hat. Er ist einfach vorsichtig gegenüber Menschen. Doch er kommt inzwischen zu mir und lässt sich streicheln. Ich darf Ihn sogar kämmen. Nur auf den Arm nehmen oder knuddeln das ist ihm unheimlich. Er hat aber noch nie gekratzt oder gebissen. Ab und an wenn er unsicher ist faucht er. 

!!!!!! Bitte man muss sich im klaren sein, das er in einem neuen Zuhause erst einmal wieder Vertrauen fassen muss. Vor Menschen die er nicht kennt versteckt er sich. Und auch in einem neuen Zuhause kann es sein das es wieder Wochen dauert bis er auftaut. Man brauch viel Geduld und darf ihn nicht überfordern. 

Er sucht ein Zuhause das RUHIG ist, bei Menschen die genügend Einfühlungsvermögen mitbringen und ihm Zeit geben. Und natürlich erst einmal KEINEN Freigang, denn dann wäre er sicher weg. Ein gut gesicherter Balkon wäre schon okay. Bitte keine kleinen Kinder die machen ihm Angst. 

Wer gibt dem kleinen Racker eine Chance. 

Finn wohnt in 26847 Detern.

Telefonnummer: 04957-9298939

Vermittlung nur nach vorheriger Vorkontrolle und Schutzvertrag

Emilie sucht ein ruhiges und geduldiges Zuhause

 

Geb ca 7 /17 / Kastriert vor Vermittlung

weiß / getiegert

 

Emilie ist eine wunderhübsche kleine Maus. Leider immer noch sehr scheu. Sie kommt zwar spielen aber mehr auch nicht. Anfassen oder gar streicheln da bekommt sie Angst. 

Emilie lebt hier mit Ihren Brüdern zusammen, leider geht sie bei den Wirbelwinden auch unter. Oft zieht sie sich lieber zurück weil ihr die beiden zu wild spielen. Emilie ist eine ruhige und zurückhaltende Katze. 

 

Da sie "wild" geboren wurde denke ich das sie schon schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Ihre Schwester konnte ich damals nicht einfangen und dann war diese auch spurlos verschwunden. Deshalb braucht Emilie ein Zuhause in dem es ruhig und ohne Hektik zu geht. Die neuen Besitzer brauchen sehr viel Geduld und Verständnis. Doch ich hab die Hoffnung dass sie auftaut. Aber das braucht eben Zeit. Wohnungshaltung mit einem gesichertem Balkon wäre schon toll. 

 

Man muss sich im klaren sein, dass Emilie evtl. nie eine Schmusekatze wird, oder es eben sehr lange dauert. Keine kleinen Kinder im Haus oder Hunde. Eine gelassene Erstkatze wäre sicher kein Problem. Emilie ist eher so dass sie sich unterordnet.

 

 

Wer gibt der kleinen Maus eine Chance. 

Emilie wohnt in 26847 Detern.

Telefonnummer: 04957-9298939

 

Vermittlung nur nach Vorkontrolle und Schutzvertrag.

 

Paula

Geb.: 10.05.2012

Dortmund

 

Paula versteht sich nicht mit den vorhandenen Katze. Sie hat sehr große Angst mit ihr unter einem Dach zu leben. Warum dass so ist kann niemand verstehen. Sie ist total verängstigt und quittiert dies manchmal mit Protestpinkeln. Paula ist Freigängerin und würde es sich in einem Zuhause ohne vorhandene Tiere wieder wünschen. 

 

Wer kann Paula eine zweite Chance geben? 

 

Kontakt: 

Antje Babl

Tel.: 0174/3798525

Leyla wurde am 02.12.2013 in Bulgarien geboren, sie ist mit ihrem Bruder Mecnun mit 4 Monaten nach Deutschland gezogen. Dort lebten wir in bei unserem Herrchen vorerst sehr glücklich in unserem extra für uns gebauten Hundehaus und bewachten die Familie. Leider ist unser Herrchen immer mehr beruflich unterwegs, und erschwerend dazu kam, dass die Nachbarn uns viel zu laut fanden. Alle anderen Hunde durften bellen nur wir nicht. Somit hat unser Herrchen uns zu seinen Mitarbeiter gebracht, da diese aber mit unserer Pflege auch überfordert waren können wir auch dort nicht bleiben. Deshalb suchen wir jetzt zusammen oder auch alleine ein schönes neues Zuhause. Dieses sollte endlich ein „normales“ Zuhause sein, das heißt nicht mehr draußen sondern zusammen mit der Familie im Haus. Wir sind beide sportlich und lernen schnell, da ist auch noch viel Potenzial

 

Beide lieben wir es zu kuscheln, Mecnun ist schon ein „kleiner“ Ball-Junkie. Kinder finden wir beide total toll, Katzen und Kleintiere dafür eher nicht.

 

Leyla ist Mecnun gegenüber recht dominant und verteidigt vor allem das Futter vor ihm. Mecnun findet Weibchen toll, Rüden eher nicht….keine Könige neben ihm.

 

Beide sind nicht kastriert! Die Beiden haben einen Europäischen Heimtierpass, haben einen Chip und sind geimpft und entwurmt.

 

Wer da draußen möchte uns endlich die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen?

 

Bei Interesse bitte an unser Herrchen wenden:

 

Herr Sar Email: info@dostgmbh.com Mobil: 0173-5895988

Tel.: 02302-2823610 (Mo.-Fr. 8 – 16 Uhr) Frau Vogler

Schnellzugriffe:

> Rüden

> Hündinnen

> Katzen

> Notfälle/Handicap

 

 

 

> Patenschaften

> Happy End

 

 

 

 

Folgt uns auf FACEBOOK: Heimatlose Pfoten e.V. -Tierschutz ohne Grenzen-

Folgt uns auf INSTAGRAM: HeimatlosePfoten_e.V._

Spendenkonto:

Dortmunder Volksbank eG

Inhaber: Heimatlose Pfoten e.V.

IBAN: DE44441600146522013500

BIC/Swift-Code:GENODEM1DOR